Mein Weg aus dem Übergewicht

Gästebuch

Datum 11.01.2018
Autor Ulrike Wedemeyer
Betreff Schlauchmagen

Hallo und einen schönen guten Tag,
ich habe auch seit vielen Jahren Übergewicht mittlerweile einen BMI von 53,
fühle mich einfach nur schrecklich bin somit seit ca. 8 Monaten nur noch 7 Std. wöchentlich arbeitsfähig, auch das fällt mir schwer ich muß mich immer wieder hinsetzen usw., ich habe Schmerzen ohne Ende, wer kann mir sagen wie lange es dauert, bis ich evtl. wieder zumindest teilweise erwerbsfähig sein kann nach der OP und was für OP´s noch auf mich zu kommen könnten,

Datum 24.10.2017
Autor Anna
Betreff Schlauchmagen bald :)

Hey Hey ich hab meine Op am 22.11.17 klar hab ich Schiss keine frage. aber deine Seite hat mir echt geholfen gewisse fragen zu beantworten klasse Sache
Grüsse

Datum 19.09.2017
Autor Daniela hertel
Betreff Ich hab es noch vor mir . Doch deine Seite macht Mut

Ich stehe noch am Anfang mit Anträgen ,Ärzte Rennerei usw .
Und bin heute morgen auf deine Seite gestoßen .
Ich bin so begeistert und voller Mut das durch zu ziehen ,doch die Angst ist auch vor der Enttäuschung das es nicht klappt das die Kasse sagt nein wir übernehmen nicht oder helfen nicht . Obwohl die in der Klinik gesagt haben bei 153 kg Gewicht und einen BMI von 51 das kein Thema wäre es durch zu bekommen .
Trotzdem hat man Angst davor eine Absage zu bekommen .
Vor der op und dem was dann kommt habe ich keine Angst (bis jetzt :-) )
Weil ich mir nichts sehnlicher wünsche wieder ein normaler Mensch zu sein.
Lg Daniela

Datum 21.05.2017
Autor Gisela
Betreff Stammtisch

Mich würde interessieren ob es den Stammtisch noch gibt.Danke für die Antwort im voraus LG von Gisi

Datum 23.02.2017
Autor Pe
Betreff Interessante Seite

Vielen Dank für die Einblicke. Alles ist sehr gut nachvollziehbar, gerade auch mit den Op-Berichten und genauen Zahlenbeispielen, wie z.B. die Bauchumfänge.

Datum 09.02.2017
Autor Christoph Winter
Betreff Deine Website

Ich schlage mich auch seit Jahren mit dem Gedanken rum mirm einen Schlauchmagen machen zu lassen.
Bis jetzt hat mich die Angst Vor OP und das was danach kommt so abgeschreckt das ich es nie weiter verfolgt habe.
Jetzt wo ich kurz vor einer Diabetes stehe, meine Banscheiben schmerzhaft kaputt sind und ich Arbeits/Berufsunsfähig geworden bin, werde ich wohl alles in Angriff nehmen.
Ich kann es mir gar nicht vorstellen dach einem Brötchen satt zu sein. Das wäre echt schön.
Deine Seite hier hat mir ein wenig die Angst genommen. Zwar nicht alle, aber die meisten.
Vielen Dank für diese Mühe!

Datum 05.09.2016
Autor Gabriele Aßmus, Düsseldorf
Betreff Schlauchmagen

Ich bin am 1.9.2016 operiert worden und seit gestern wieder zu Hause. Es hat mir sehr geholfen in der Flüssig Phase über deine Erfahrungen zu lesen und dein Tagebuch hat mich bis zu meiner OP begleitete und unterstützt. Jetzt tue ich mich etwas schwer mit der nach operativen Ernährung und den dazu nötigen Vitaminen, hast du einen Tipp für mich welche Vitamine unbedingt nötig sind?
Meine Assistenz Ärztin hat mir auch Kaffe Latte erlaubt allerdings habe ich vergessen zu fragen ob das als Mahlzeit gilt. Ich habe also noch viel zu lernen bin aber guten Mutes. Seit der OP habe ich 4,3 kg abgenommen.
Ich würde mich freuen von Dir zu hören.

Datum 18.08.2016
Autor Wümmy
Betreff Habs noch vor mir

Vielen Dank für die Hilfestellungen.

Ich bin gerade dabei alle Anträge zusammen zu stellen, damit die Krankenkasse mir "grünes Licht" gibt. Dein Antrag an die Krankenkasse war sehr hilfreich. Drückt mir die Daumen, dass es bei mir auch klappt.

Datum 20.07.2017
Autor Wümmy
Betreff Antw.:Habs noch vor mir

Habe es geschafft. Am 01.12.2016 war meine OP. Jetzt habe ich bereits 70 kg abgenommen und es geht noch weiter... ;-)

Datum 31.07.2016
Autor Jenny B.
Betreff Du machst Mut. Danke!

Habe mich vor einiger Zeit und nach mehrfacher ärztlicher Beratung für eine Magenoperation (Schlauchmagen) entschieden.
Bei meinen Recherchen "Wie überzeuge ich meine Krankenkasse am Besten" bin ich mehrfach auf Deine Seite verwiesen worden. Einmal angefangen zu lesen, lässt es einen nicht mehr los. Es macht Mut, die nächsten Schritte zu gehen. Danke Dir, dass Du auch die unangenehmen Seiten (Drainagen ziehen, etc.) nicht ausgelassen hat.
Bei einer Größe von 170 und einem aktuellen Gewicht von 130 KG, einen ewig langen Leidensweg mit Eßstörung und Gesprächtherapie will wieder normal werden und erhoffe mir durch die OP eine Reduktion auf ca. 80 KG, alles drunter wäre der Hit. meine OP wird auch vom Team Dr. Weiner übernommen, in der SANA-Klinik in Offenbach.
Kmpliment für Deine Seite.
Gruß aus Minden
Jenny B.

 

Foto verwendet unter der Creative Commons Rosa Dik 009 - on & off  © 2012 Alle Rechte vorbehalten.

Erstellen Sie Ihre Website gratis!Webnode