Mein Weg aus dem Übergewicht

Tagebuch 2011

29.12.2011

So, ab heute gibt es "Kräuterblut" zum Eisenwert hochpushen. Kann wohl nicht schaden. Ich will ja ncht, das der zu niederig ist. Schmeckt aber echt komisch das Zeugs. Aber wenn hilft....

27.12.2011

Es wird, es wird. Die Wunde nässt immer weniger und ist auch nicht mehr so tief. Wer sagt es denn. Calendula scheint zu helfen.

Alle anderen Nähte sehen spitze aus, Der ganze Schirf ist jetzt weg und teilweise stellt sich auch wieder Gefühl ein. Ich bin jeden Morgen beim Hose anziehen wieder begeistert, wie weit Hosen sein können ohne diese Wulst am Bauch. Hach, so zufrieden war ich mit mir schon eeeewig nicht mehr.

22.12.2011

So heute gleich mal die Termine für das Blutbild und das Narkose-Gespräch gemacht.

Blutbild am 11.1. und das Gespräch am 19.1.2012. Jetzt hoffen wir mal, dass die Blutwerte sich soweit wieder erholt haben und alles passt.

20.12.2011

Heute habe ich die Arnica Globulis gegen Canlendula ausgetauscht, um die Wundheilung zu fördern. Das dauert mir alles zu lange. Mal sehen, ob es hilft.

19.12.2011

Die Krankenkasse hat heute anfgerufen und den OP.Bericht und den Krankenahus-Entlassungsbericht angefordert. Vorher bekommen wir das Geld für den Lohnausfall meines Mannes nicht. Anscheinend glaubt der Gutachter nicht so recht daran, dass ich nach einem so kurzen stationären Aufentlhalt 2 Wochen Hilfe daheim benötigte.

Ich habe gleich in der Praxis angerufen und um die Berichte gebeten. Leider sind diese noch nicht geschrieben und die Mitarbeiterin krank, die das macht. Sie würden es aber noch vorm Urlaub versuchen zu machen.

16.12.2011

Die letzte Kontrolle für dieses Jahr. Soweit ist alles zufriedenstellend, zumindest für den Arzt. Ich finde es langsam echt nervig mit dieser nässende Angelegeheit, die übel riecht und juckt wie blöde. Ich möchte sooooo gerne mal wieder in die Badewanne. Nöl, nerv, motz.

Falls während Dr. Scholz' Urlaub etwas sein sollte, soll ich ihn sofort auf dem Handy anrufen.

14.12.2011

Anscheinen dwar das Bluten gut. Denn es nässt inzwischen alles viiiiel weniger. Es wird doch nicht etwa heilen wollen?

12.12.2011

PANIK! Heute war ich den ersten Tag wieder alleine zu Hause. Klappte soweit alles ganz gut, aber halt langsam, was ja nichts macht. Mittags habe ich mich ein wenig auf die ouch gelegt, da ich doch recht platt war.

Beim rumdrehen (ich sagte noch zu meinem Sohn, dass ich die Augen ein wenig zu mache) dachte ichmir auf einmal: was qitscht da hinten denn so am Po? Ich bin dann gleich ins Bad gestürzt und sah die Bescherung. Jede Menge Blut. Alle Kamotten durch (Unterhose, Kompressen + Bandage, Hose und Strickjacke). Panik macht sich breit, da es nicht gedachte aufzuhören und ordentlich weiter lief. Ich ans Telefon gerannt und in der Praxis angerufen. Leider musste ich auf einen Rückruf warten, da Dr. Scholz in einer Behandlung war.

In der Zwischenzeit hat mein Mann angerufen und kam sofort nach Hause. Wenige Minuten später rief Dr. SCholz an und beruhigte mich erst einmal. Das sei bestimmt nur ein geplatztes kleines Hautgefäßt, ich solle die Kompressen erneuern,d a diese auch blutstillend wirken und zur Beruhigung einfach bei ihm vorbeikommen zum Nachschauen.

Das habe ich mir nicht 2x sagen lassen. Ab ins Auto und hingefahren mit Mann und Kind. Die Blutung ließ unterwegs dann wirklich nach und war bis Wiesbaden schon wieder gestillt. Nach kurzer Untersuchung bestätigte sich der Verdacht, "nur" ein kleines geplatztes Gefäß. Zum Glück kein Grund zur Panik.

Was für eine Aufregung!

09.12.2011

Heute war ich wieder zur Kontrolle. Soweit alles in Ordnung. DAs zauberwort heißt: Geduld. Nur habe ich davon derzeit irgendwie seeeehr wenig.

06.12.2011

Breites Grinsen im Gesicht! Ich habe in meinem Leben noch nie so leicht eine Jeans zu bekommen! Da ist einfach keine Wulst mehr, die man verstauen muss! Und die Hosen sind alle zu weit - noch mehr grinsen im Gesicht. Und das obwohl ich den Gurt trage. hach, was will man mehr.

Die Bläschen gehen auch wieder weg, dafür nässt es jetzt sehr. Antibiotika wurde deswegen vorsichtshalber mal verlängert.

05.12.2011

Es ist eine Reaktion der Haut auf die Entzündung da hinten. Nicht schlimm. Zum Glück!

Ich habe ja mehere Gurte zur KOmpression (Größe 3-5). Tjam und Größe 5 komprimiert so gut wie nichts mehr. Ist zu weit! Grins!!!!

04.12.2011

Bäh, jetzt haben sich an der offenen Stelle kleine Bläschen gebildet, die jucken wie doof. Und ich kann ja nicht Kratzen. Also gleich ein Bild gemacht und in die Praxis gemailt. Mal sehen, was das nun wieder ist.

02.12.2011

Eine gute und eine schlechte Nachricht:

Die gute es ist KEIN Eiter. Die schlechte, es ist ein Stück Naht aufgegangen. Und das dauert jetzt mit dem Heilen.

Wie sagte Dr. Scholz: " Da war ich wohl etwas zu ehrgeizig und habe es zu straff gemacht." Aber alles halb so wild, ist eine typische Stelle. Jetzt heißt es halt Geduld haben. Aber wenn es weiter nichts ist, das schaffe ich.

Andererseits ist die Schwellung schon fast komplett weg und es heilt alles super. So eine gute Wundheilung hätte er schon lange nicht mehr gesehen. Tja, was Homöopathie so alles kann ,lach. Ich schwöre einfach drauf.

6 Wochen muss ich insgesamt langsam machen, und sogar 3 Moante lang nichts Schweres heben. Gut dass ich noch mal gefragt habe....

Nächster Termin: 09.12. zum Fädenziehen

01.12.2011

Heute morgen habe ich gleich in der Praxis angerufen, aber da stand Dr. Scholz gerade im OP. Aber er rief mich dann gleich zurück. Ich soll mir mal keinen Kopf machen, dass ist eine typische Stelle. Er fragte wie viel Eiter das denn wäre, ob es denn ein keines Glals voll sei? Ich völligst entsetzte: NEIN, nur ein ganz kleines bißchen, vieleicht ein Teelöffel voll. Da lachte er und sagte, dann reicht es wenn ich morgen komme. Vorsorglich hat er mir aber ein Antibiotikum verordnet. Sicher ist sicher. Das nehme ich brav seit heute Vormittag. Auf das es bald alles wieder verschwindet.

Die Schmerzen werden zwar besser, da der Druck nach lässt, aber verhärtet ist da immer noch alles. Bin auf sein Urteil morgen gespannt.

Ansonsten bin ich heute voller Tatdrang und kann nicht so wie ich will. Ich laufe fast aufrecht und versuche wieder ein wenig in den Alltag zu finden. Aber es geht immer nur minutenweise. Aber jeden Tag ein wenig mehr.....ist ja nocht nicht lange her.

Habe ich schon gesagt, dass ich meinen neuen Bauch und Po super finde? lach

30.11.2011

1 Woche ist es nun her und dafür geht es mir echt gut. Kreislauf scheint sich gefangen zu haben, nur blass bin ich immer noch. Aber das wird nach dem Blutverlust normal sein.

Und langweilig ist es mir.....wenn man sich nicht recht bewegen kann und darf ist das auf Dauer echt nervend. Pffff.....

Nachtrag zu heute: Toll, auch bei mir geht mal was schief. Ich habe heute ein paar Mal einen üblen Geruch wahr genommen. Erst dachte ich, dass da vielleicht einer Strips müfft, aber war es nicht. Schön wär es! Nein, am Steiß ist ein Abzess aufgegangen und eitert und stinkt vor sich hin. Die Narbe ist ein Stückchen auf gegangen und nun suppt es es. Nicht viel, aber eklig. Da brauch ich mich wundern, dass ich immer solche Schmerzen da hinten habe! Grrrrr! Ich werde morgen gleich mal bei Dr. Scholz anrufen.

29.11.2011

Duschen hat geklappt, wenn auch langsam und mit Hilfe, weil ich überall dran kam. Ich fühle mich wie ein neuer Mensch. Trotzdem ist es komisch ohne Gurt. Ichhatte das Gefühl auseinander zu fallen.

Narben sehen alle soweit gut aus. Keine Rötungen. Nur am Steiß bilden sich Verhärtungen. Mal schauen, was das wird. Und es fängt an zu jucken und zu kribbeln. Und ich kann nicht kratzen - wahnsinnig werd.

In der Bauchdecke an sich habe ich auch überall Gefühl. Nur ganz knapp neben den Schnitten ist alles taub. Da bin ich froh drum, denn ich habe auch schon ganz andere Sachen gelesen und gehört.Und sie wird auch schon etwas weicher, sprich ich kann wieder etwas aufrechter laufen.

Heute mrogen war in der Leiste ein SChwellung, die aber heute Abend wieder weg war. war wohl nur Wundwasser, das noch reichlich unterwegs ist.

28.11.2011

Es geht von Tag zu Tag besser. Auf der Seite schalfen wird schon leichter und geht jetzt auch beidseitig, zum Glück. So sond die Nächte sind mehr ganz so schlimm für mich Seitenschläfer.

Schmerzmittel nehme ich seit 2 Tagen keine mehr. Ist alles auszuhalten. Eigentlich quält mich nur der Steiß, an dem die beiden Schnitten hinten zusammen laufen. Da tut es ordentlich weh.

Das Projekt "Duschen" liegt seit dem Kreislaufkollaps am Samstag immer noch brach. Ich traue mich einfach nicht den Gurt im Stehen abzunehmen. Nicht das wieder das ganze Blut in den Bauchraum (Organe) schießt und ich wieder umkippe. Das war defintiv nicht lustig. Wenn auch laut Doc nicht unüblich. Mal sehen, vielleicht traue ich mich morgen.

Am Freitag habe ich dann auch meinen Nachsorgetermin bei Dr. Scholz. Mal schauen, was er sagt. ICH bin auf jeden Fall bisher zufrieden.

27.11.2011

Da bin wieder...wenn auch noch angeschlagen....und erschöpft. Seit Freitagmittag bin ich schon wieder daheim. Also keine 48 Stunden nach der OP. Zu Hause fühlt man sich eben doch am wohlsten. Vor allem wenn man so einen Krankenpfleger (meinen Mann) zur Seite hat.

Doc Scholz hat tolle Arbeit geleistet. Ich erkenne meinen Bauch und meinen Po überhaupt nicht wieder. Begeistert bin!!!!!!

Auch wenn nicht alles ganz planmäßig (statt 3 Stunden waren es dann 4) bei der OP lief (ich habe wohl extrem geblutet und so sehe ich jetzt auch aus - kreidebleich), geht es mir gut und es hält sich alles in Grenzen was Schmerz heißt. Zwei winzige offene Stellen ziepen etwas mehr, aber der Rest ist echt human. Heilt alles super, keine Rötung, alles gut. Und dieser Bauch ist allen Ernstes total flach.....ich packe das noch gar nicht.

4kg sind weggekommen an Bauchschürze und Rücken. Die Bilder waren schon sehr delikat, aber auch beeindruckend. Und es war wirklich nur Haut, kein (oder kaum) Fett dabei, hätte ich nicht gedacht. Die Bilder bekomme ich dann noch gemailt.

Was nicht so toll war, war der extrem niedrige Blutdruck (90/45) nach der OP und dem dazugehörenden Schüttelfrost und das Ziehen der Drainagen - ich hätte ihm am liebsten auf den Backen gehauen - das tat vielleicht weh. Aber auch das ist schon vergessen. Die KLinik mag vielleicht nicht die modernste sein, aber das Personal ist einfach spitzenmäßig. Ich habe noch nie erlebt, dass vor dem Legen eines Zuganges die Haut betäubt wird damit es nicht so piekst. Ich habe die Anästhäsistin angeguckt als hätte sie sie nicht alle. Darum hat sich bisher noch nie jemand geschert......sprachlos bin.

Einen ausführlichen Bericht schreibe ich dann noch. So lange geht es mit dem Sitzen noch nicht. Aber auch das wird stündlich besser. Konnte heute NAcht sogar schon auf der Seite schlafen. Ein Hoch auf meine arnica-Globulis - lach.

Bis dann ihr Lieben

Nicole

22.11.2011

Morgen ist es soweit. Und was soll ich sagen, ich bin total ruhig. Es ist eher wie die Aufregung, wenn man ma nächsten in Urlaub fährt. Keine Panik weit und breit.

Ich bezweifle allerdings, dass da morgen auch noch so sein wird - lach.

Ich melde mich dann, wenn ich wieder da bin.

21.11.2011

Heute war noch EKG angesagt bei meinem Hausarzt. Das muss ich am MIttwoch mitnehmen. Ach hier ist alles bestens! DAs Mittel zur Blutverdünnung habe ich gleich in der Apotheke schon vorbestellt. es kann eigentlich gar nichts merh schief gehen. Sogar die Nervosität hat sich gelegt.

16.11.2011

Heute hatte ich das Gespräch bei der Narkoseärztin in der Klinik. Eine sehr nette Ärtin, die mich auch nächste Woche betreuen wird. Sie hat sich sehr viel Zeit genommen und ist alles mit mir durchgegangen und hat alles haarklein erklärt. Sie hat mir eine Menge Angst genommen.

Nach dem Infoblatt, dass man zu Lesen bekommt, ist man ja eh schon halb tot - lach. Aber wie gesagt, alles ist geklärt und ich beruhigt.

Um 11 Uhr soll ich da sein. Da bekomme ich dann meinZimmer und mein Hemdchen - und dann heißt es warten. Beruhigungstablette fällt allerdings aus, da manche so extrem darauf reagieren, dass sie nicht mehr stehen können. Und Anzeichnen geht nun mal nur im Stehen. Aber dann könne ich sofort was haben.

Es folgte noch ein kurze Untersuchung und der Check der Bluwerte - alles im grünen Bereich, es kann los gehen.

Sie schätzt, dass der Eingriff ca. 3 Stunden dauern wird un dich dabei 4-5 Kilo haut verlieren werde. Für mich unvorstellbar! Bei Dr. Scholz sei ich in den allerbesten Händen.

Na, dann: der Countdown läuft.

15.11.2011

Ich war heute einkaufen: Fertigfutter. Nicht lachen, aber ich werde wohl kaum nach der OP gleich wieder am Herd stehen können. Und bevor mein Mann noch verzweifelt und jeden Essenslieferanten in der Gegend unsicher macht. An was man nicht alles denken muss oder will.

Nervös bin ich immer noch, auch wenn viel Freude dazwischen ist. Angst habe ich dabei weniger vor der Op selbst, sondern eher vor dem Danach. Ob es denn wirklcih so schlimm ist? Oder vielleicht doch nicht? Ich werde noch wahnsinnig......ich sollte aufhören zu denken.

14.11.2011

Ich habe heute nochmal in der Praxis angerufen, um zu erfahren, wann ich denn überhaupt am 23.11. in der Klinik sein soll. Aber das erfahre ich am Mittwoch beim Narkose-Gespräch.

Und dann wollte ich den Termin für die berschenken fest machen, im März, auch wenn es alles dann sehr dicht hintereinander ist. Aber später wäre dann erst wieder im September. Tja, leider ist der früheste Termin erst am 11.4. Und da fängt bei mir schon dei Messe-Saison mit den Geschäft an, da muss ich fit sein. Mist aber auch, zu lange gezögert.
Mal sehen, vielleicht doch im Sommer? Aber dann ist es wieder so warm....Septemebder dauert mir dann aber weider zu lange. ach mensch, ich hätte es sooo gerne vor Sommer vollendet. Aber wer weiß wozu es gut ist.

12.11.2011

Ich sterbe vor Aufregung! Ich bin so angespannt und nervös..... ich bin erst mal zur Ablenkung shoppen gegangen.

Ich dachte mir, dass langär,elige Nachhemden nicht schlecht sein können. Dann drückt wenigstens kein Gummibund auf den Bauch und den Schnitt. Dabei habe ich auch gleich noch einen ABdemantel und eine Jogginghose gekauft. Und wie es der Teufel will, wenn man nichts bestimmtes sucht, springt einen förmlich alles an. Endlich habe ich eine tolle schwarze Hose gefunden. Problem: ich welcher Größe sollte ich die nehmen? Ich habe mich jetzt für die kleinere entschieden, da die "nur" an die Fettschürze spannt und ansonsten gut passt. Und die sollte ja verschwinden.....man bin ich gespannt auf das Ergebnis.

08.11.2011

Heute kam schon der Bescheid von der Krankenkasse, dass sie biszu ienem gewissen Satz den Lohnausfall meines Mannes übernehmen. Sollte sich die Zeit verlängern (wir haben erst mal nur 1,5 Wochen beantragt) müssen wir nur einen Schrieb vom Arzt hinfaxenund es wird verlängert.

07.11.2011

Ab heute startet mein Vorbereitungsprogramm. D.h. Immunsystem maximal hochfahren und dopen. Ich mache das so wie bei der Magen-OP, damit bin gut gefahren. Sprich Immun-Booster und Zink-Zufuhr plus Arnika-Globulis. dann sollte alles klappen und kein Infekt dazwischen kommen.

05.11.2011

Lach, die erste OP noch nicht hinter mir, aber die Verträge für die zweite sind auch schon da. Die lasse ich hier aber noch liegen, bis ich wieder heile daheim bin. Ist ja erst im Januar.

04.11.2011

Mein Mannhat heute unbezahlten Urlaub für nach der OP eingereicht beim Arbeitgeber. Gleichzeitig haben wir den Antrag für die Krankenkasse fertig gemacht wegen dem Lohnausfall und vorab schon mal gefaxt (Original ist per Post auch auf dem Weg).

03.11.2011

Blutwerte sind alle top, Eisen auch bei über 14, alles ist gut, es kann losgehen.

Ichhabe das Ergebnis gleich abgeholt und in die Praxis gefaxt. Der Überwesungsschein ist auch per Post unterwegs. Die Weichen sind gestellt. Aber was mache mit dieser Nervosität?

31.10.2011

Termin für das Anästhesisten-Gesprcäh habe ich auch bekommen. Am 16.11. um 16 Uhr direkt in der Aukamm-Klinik. Es rückt immer näher!

27.10.2011

So, heute war Blutabnahme für die OP. Den Überweisungsschein habe ich auch gleich mitgenommen und schon mal das Rezept für meinen Blutverdünner bestellt. EKG bekomme ich am 21.11., ganz kurz vor der OP.

Langsam werde ich doch sehr nervös.

21.10.2011

da sind wir wieder. Es war traumhaft schön und erholsam. Und 2,5 kg sind dahin, freu. Was 4 Stunden Schnorcheln und regelmäßige 3 Mahlzeiten alles bewirken können. Schade, dass das hier nicht geht, lach.

02.10.2011

Der Urlaub steht vor der Tür, d.h. ich verabschiede mich schon mal bis 20.10. und genieße die Zeit auf der Insel.....Tschüssi!

22.09.2011

Und da sind sie auch schon! ist ein ganz komisches Gefühl die Sachen ind er Hand zu halten. Jetzt wird es richtig real und rückt immer näher.

Ich habe gleich alles ausgefüllt und zurückgefaxt. Termin fürs Blutbild ist am 27.10. bei meinem Hausarzt.

15.09.2011

Heute habe ich mal in der Praxis Dr. Scholz angerufen, wann denn die Verträge für die OP kommen. Nicht, dass ich dann gerade im Urlaub bin. Die müssten die näcshten 2 Wochen bei mir ankommen.

12.09.2011

So langsam ist meine neues Ich für die Leute auch "normal". es kommen bei weitem nicht mehr so heftige Reaktionen. Schade eigentlich, aber auch vollkommen einleuchtend.

Mein Tipp an jeden frisch Operierten: genießt es!

29.08.2011

Ich war übers Wochenende im Wellnesshotel, wo ich vor 2 Jahren auch schon mal war. Und die Kosmetikeirn konnten sich nach eingien Gesprächen doch glatt wieder an mich erinnern und war schwer beeindruckt von meiner Verwandlung. Ich soll ich 1 jahr wieder kommen, wenn ich ganz "fertig" bin.

20.08.2011

Heute waren wir auf einem Geburtstag. Und was soll ich sagen? ch habe mal wieder jemanden aus der Fassung gebracht, lach.....wir haben uns ewig nicht gesehen und sie konnte ihren Augen nicht trauen.....

15.08.2011

Ich war dann heute bei Doc Winckler, der mich erst mal auf den Kopf stellen ließ. Ich glaube so gründlich bin ich noch nie untersucht worden, wow. ich bin jetzt noch beeindruckt. 20 Minuten Ultraschall, überprüfen sämtlicher Vitalfunktionen, inkl. Puls fühlen an Leiste und Beinen, Blutdruck messen, abhören, das volle Programm.

Organisch ist alles in aller bester Ordnung, Blutbild an sich auch, bis halt auf das stark erhöhte Parathormon. Da habe zur Abklärung heute noch mal Blut lassen müssen (Vit D Spiegel wird überprüft). Er tippt drauf, dass es wirklich "nur" so etwas ist und ich soll mich jetzt erst mal nicht so verrückt machen. Aber wenn man bedenkt, auf was so ein erhöhter Wert noch hinweisen kann....darauf verzcihte ich liebend gerne. Aber Doc Winckler hat mich echt beruhigen können. Es wäre gar nicht soooo unüblich. Also abwarten bis nächste Woche das Ergebnis da ist und dann sehen wir weiter.

Zuführen brauche ich ansonsten nichts weiter, da alle Werte passen. BIA Messung war auch zufriendstellend laut. Doc. Ich muss mich da erst noch schlau lesen. Muskelmasse passt, Fett ist noch vorhanden (logisch, bin ja nicht normalgewichtig), Wasserhaushalt auch okay. Insgesamt ein wert von 5,94. Zwar im unteren Normalbereich angesiedelt, aber normal.
 

13.08.2011

Wie schon erwartet, es kam nicht viel bei meinem Termin rum, außer einer Überweisung zum Endokrinologen. Dass das Parathormon mit dem Calzium/Vit D Haushalt zusammenhängt, weiß ich auch. Calziumwert ist aber normal. Da er ncih weiter weiß, hat er mich halt überwiesen. Ich gehe aber am Montag erst mal nach Frankfurt.

Hoffentlich liegt es wirklich nur am Vit D. Denn der erhöhte Wert kann auch auf was viel Schlimmeres hinweisen. Darauf verzichte ich aber liebend gerne......

12.08.2011

Da ich meinen Hausarzt ja kenne, wird er wahrscheinlich wieder nichts unternehmen in Sachen Parathormon, also habe ichheute einen Termin bei Dr. Winckler in frankfurt ausgemacht. Ein Spezialist und Ernährungsmediziner für uns Operierte. Ich denke, da wird man mir helfen können. Montag darf ich schon kommen.

11.08.2011

Schock schwere Not. Heute hate ich einen Anruf auf dem AB, der mir das Herz stocken ließ: Hier Praxis Dr. XXXX. Ihre Laborwerte sind da, bitte setzen sie sich umgehend mit uns in Verbindung. Schreck! ich gleich angerufen und einen Termin für Freitag ausgemacht. Das Parathormon ist drastisch erhöht, alles andere ist okay.

07.08.2011

ha, das erste Kilo ist weg. Ich bin jetzt wieder bei 73kg.

Habe diese Woche jeden Tag Sport gemacht. Donnerstag sogar (dank endlich mal Sonnenschein) auch mal wieder im Schwimmbad Bahnen gezogen. Die Kondition wird allgemein schon wieder besser. Heute ist Pause angesagt.

03.08.2011

Heute war ich beim Blutabnehmen. Aua aua hat die mich verstochen. Zwar nur ein Versuch, aber die Vene angekratzt und abgerutscht. Alles ins Gewebe geblutet. Jetzt habe ich einen dicken fetten schmerzenden Bluterguss...jammer...

Sport klappt wunderbar. Und die verknote die Beine nicht mehr ganz so oft, lach.

Essen klappt soweit auch ganz gut, wenn auch noch mit Hunger zwischendurch. Ich muss aber sagen, dass ich mit der Brechstange da druch gehe. Morgens ein gut belegtes Brit, mittags Salat oder (ganz neu für mich entdeckt) Milchshake aus Naturjogurt, frischem Obst, Milch und Honig (macht schön satt) abends keine Kohlehydrate mehr (also nur Fleisch und Gemüse).

01.08.2011

Sorry, dass ich sooo lange nicht geschrieben habe, aber ich brauchte einfach mal eine Auszeit von der ganzen Thematik. Seit über 2 Ajhren dreht sich fast alles nur um dieses Thema. Alle die lange auf Emailantworten warten mussten ein dickes Entschuldigung, aber die Luft war einfach raus. Ich musste mich jetzt erst mal wieder um mich kümmern.

Ja, auch bei mir drohen die 10% Zunahme nach erreichen des Zielgewichtes (was bei mir eindeutig der Körper bestimmt hat und nicht ich) zuzuschlagen. 68,8 kg war mein Tiefstgewicht, wenn auch nur einen Tag lang. Inzwischen bin ich wieder bei 74kg. Und genau das macht mir gerade das Leben schwer.

Auch wenn manch einer sagt "ach, das bißchen". aber hier ein wenig und dort ein wenig, ist auf Dauer auch eine ganze Menge. Und das will ich vermeiden. Alles Arschbacken zusammenkneifen und die ganzen kleinen wieder eingeschlichenen schlechten Angewohnheiten von früher wieder ausmerzen und den inneren Schweinehund niederringen. So lautet mein Plan ab heute.

Ich will auf jeden Fall wieder zwischen 70 und 72 kg landen. Mein Traum wären ja 65 kg, aber ich glaube, da macht mein Körper einfach nicht mit. Wenn ich bedenke wie lange er sich gegen die 70er Grenze gewehrt hat (über 12 Wochen). Und es mir auch nur wenige tage vergönnt war mal die 6 vorne stehen zu haben, das wird ein harter Kampf gegen mich selbst. Aber mal schauen.

D.h. ab heute wieder bewusstes Essen, wieder mehr Eiweiß, weniger Kohlehydrate, vor allem weniger zwischendurch essen, mehr trinken und viiiiiel mehr Sport treiben. Das wird hart.

Sport ist schon was neues gefunden. ZUMBA habe ich heute mal probiert. Das macht so viel Spaß, dass halte ich eine Weile durch. man merkt gar nicht, dass man Sport treibt bis der Schweiß in Strömen fließt. Kann ich nur empfehlen.

05.07.2011

Ich heute schon mal einen Termin zum 2 jährigen Follow Up in Sachsenhausen gemacht. Nicht das ich das noch vergessen oder dann kein Termin mehr frei ist. Am 9.11. ist Stichtag.

Und da mal wieder ein großes Blutbild fällig ist, habe ich auch gleich beim hausarzt angerufen. Das wird am 3.8. gemacht.

29.06.2011

Manchmal ist ein kleiner Magen auch doof. Ich war heute bei einer Freundin zum Frühstück eingeladen. Und die hat sooooo lecker aufgetischt....ich konnte gar nicht alles probieren....schade.

27.06.2011

Wir waren übers Wochenende mit Freunden im Playmobilland. Und was soll ich sagen? Die beiden haben mich ewig nicht gesehen und waren vollkommen aus dem Häuschen. Was für mich schon fast normal ist (und auch für die Umwel), hat die beiden aus dem Latschen gehoben. War ein schönes Gefühl, mal wieder an den Erfolg erninnert zu werden.

23.06.2011

Je mehr ich drüber nachdenke, bin ich mir gar nicht mehr so sicher, ob ich erst Brust und Arme machen lasse oder doch lieber erst die Beine. Warum? Na der Sommer kommt. Und wenn der Bauch gemacht ist, fallen die Beine bestimmt noch viiiiiel mehr auf. Die Brust kann ich da noch am besten kaschieren......mal sehen, was der Doc dann meint.

19.06.2011

Heute war ich mit einer Freundin in Wiesbaden bei Dr. Scholz. Sie zur Erstberatung, ich um noch mal ein paar Fragen abzuklären.

Bei der Gelegenheit habeich auch gleich den 2. OP Termin für Ende Januar ausgemacht. Sofern ich mich gut erholt habe und alle Blutwerte wieder top sind, geht es dann mit Schritt 2 weiter - Brust und Arme.

18.06.2011

Und jetzt habe ich es auch schriftlich in der Hand! Unglaubliches Gefühl ist das. Ein Stück Papier kann so viel bedeuten.

17.06.2011

So langsam sackt es etwas und ich habe das Dauergrinsen im Gesicht. Wir haben gestern noch viel darüber gesprochen und versucht durchzuplanen. Aber ich denke, ich werde nächste Woche einfach noch mal einen Termin beim Chirugen ausmachen und das mit ihm bequatschen.

Die schriftliche Zusage wird morgen bestimmt im Briefkasten sein. Die kann ich dann gleich mitnehmen. Bin ja eh mit einer Freundin dort, damit sie nicht alleine da "durch muss".

16.06.2011

Hallo an alle, die mit mir gefiebert haben!

Ja, allen ernstes habe ich heute einen Anruf meines SB bekommen. Ich sagte nur ungläubig: Ach, hat der MDk sich jetzt doch bewegt? er: ja, der hat mir sogar geschrieben. Ich: Und? wann soll ich antanzen? er: ooooooch.......stellen sie lieber den Sekt kalt - ALLES genehmigt!!!!!!!!

Ich war baff, sprachlos und augenblicklich am Heulen. Ich habe noch mal nachgefragt, ob das sein Ernst ist. Er: aber sicher doch, Schreiben ist schon raus, aber ich wollte es ihnen gerne persönlich sagen! ich: ohen wenn und aber - ALLES kann gemacht werden? Er: Ja, sie werden bald fertig sein (und lacht dabei). Ich habe mich 1000x bedankt und er wieder: ich habe doch gar nicht gemacht. Ich: aber sicher doch. Sie haben sich von Anfang an für mich eingesetzt und an mich geglaubt und für mich gekämpft, das ist nicht normal heutzutage, dass man nicht nur eine Versicherungsnummer ist, sondern auch ein Mensch hinten dran, der einen interessiert.

er fragte noch wo ich es machen lasse. Ich: Dr. Scholz in Wiesbaden. er: ist das eine Klinik? ich: nein, aber er hat Belegbetten in der Aukammklinik. Er: dann ist ja gut, dann gilt die Zusage auch dafür.

Dann hagelten viele gute Ratschläge auf mich ein:

- "passen Sie auf sich auf"

- "achten Sie peinlichst, dass alles hygienisch abläuft in der Klinik"

- "Rufen Sie mich unbedingt nach den Eingriffen an und erzählen mir wie es Ihnen geht"

- "Bilder würden mich auch interssieren"

- er freut sich für mich und ich soll es jetzt erst mal verdauen.

LEUTE! ICH HABE ES GESCHAFFT!!!!



Ich habe es noch gar nicht richtig registriert. Mein Mann habe ich auch gleich angerufen, der ist jetzt genauso neben der Kappe wie ich!

und: Termin Bodylift steht: 25.11.2011 geht es los.

Danke für Daumendrücken und lesen und überhaupt. Ich könnte die ganze Welt umarmen! (auch wenn ich jetztschon Schiss vor den OPs habe - bibber)
 

12.06.2011

Ein anstrengendes Arbeitswochenende liegt hinter uns. Aber - wir haben es geschafft ohne Personal mitnehmen zumüssen. Ich kann einfach wieder richtig mit anpacken und brauche keinen mehr, der meinen Prt übernimmt. Herrlich!

06.06.2011

Mein SB hat mich heute von sich aus angerufen: und - Trommelwirbel - weitere 2 Wochen Frist.....UAAAHHHHH....

Er ist genauso angenervt wie ich und hat sich bein Gutachter persönlich beschwert. Der widerum hat zugesichert (nachdem er über zu viel Arbeit und Co. geklagt hat, was ich ja durchaus verstehen kann, ich möchte nicht wissen wie viel Papier auf den Schreibtischen liegt) den Antrag vor zuholen. Das ist doch schon mal was. Dabei möchte ich doch einfach nur wissen, wann ich zur Begutschtung hin soll. mal schauen wann jetzt was weiter passiert.

Mein SB unterstützt den Antrag so gut er halt kann und denkt, dass ich alles beigelegt habe und vielleicht gar nicht hin muss. Wobei es halt sein kann, dass nur Teile genehmigt werden, aber das weiß ich ja alles.

Ihr müsst also leider weiter die Daumen quetschen.
 

04.06.2011

ratet mal: Genau - immer noch keine Reaktion vom MDK.

Die zwei Wochen Frist sind wieder rum und nix ist passiert. Habe gestern bei der KK angerufen. Zwar war mein Sachbearbeiter nicht da gewesen, aber die Kollegin hat mal in die Akte geschaut und - nichts gesehen. Boah ey, die haben echt die Ruhe weg!

Am Montag liegt der Vorgang auf Wiedervorlage und es wird dort angerufen. Ich werde mich dann Dienstag wieder bei der KK melden. Das darf echt nicht wahr sein. So langsam fange ich das Kochen an.
 

02.06.2011

Unvorstellbar. Knappe 20km sind wir heute Radgefahren. das hätte ich früher NIE geschafft!

27.05.2011

Extrem Shopping im Centro Oberhausen! das war vielleicht schön. Die Sommermode ist in Größe 40/42 noch viel schöner als früher - lach.

Und - Schlauchi funktioniert noch. Einmal beim Essen nicht aufgepasst und nicht auf den Magen gehört - Rückwärtsgang marsch. Örks!

23.05.2011

Heute hatte ich einen Beauty-Abend bei meinem Friseur. Dort konnte man sich stylen und beraten lassen und vor allem - sich schminken lassen und Tipps und Tricks zeigen lassen. Ich ließ mit richtige Smokey-Eyes verpassen und war echt begeistert. Ob ich das jemals so hinbekommen ist eine andere Sache, aber Übung macht ja bekanntlich den Meister.

22.05.2011

Heute waren wir auf eine Konfirmation eingeladen. Ich konnte meine neues Kleid ausführen. ich fühlte mcih saugut und erntete auch paar nette Komplimente.

20.05.2011

langsam, aber sicher finde ich das echt nicht mehr lustig.....der MDK hat sich schon wieder 2 Wochen Frist erbeten.....aaaaaahhhhhhh.....

Mein SB ist soooo lieb. Er hat gestern da angerufen und wollte den Gutachter dann selbst sprechen und nachfragen, aber der war leider nicht im Haus. Dann meinte er, wenn es denn an dem Gutachten liegen sollte, das müsse keine 4 Seiten umfassen, wenn es denn positiv ausfallen solle. Daran solle es jetzt nicht scheitern. Das war nur leider nicht der Grund. Es steht halt einfach noch keine Entscheidung fest. So musste er den 2 Wochen leider statt geben. Warum das so lange dauert, kann er auch nicht sagen.

Ich sagte dann, dass ich da jetzt einfach mal als gutes Zeichen deute. Denn wenn der Antrag "Mist" wäre, dann hätte ich das wohl schon längst gehört....(die Hoffnung stirbt ja bekanntlich zu letzt). Da lachte er und meinte, dass er nun seit 7 jahren den Job macht und in der Zeit wirklich viele Anträge gesehen hat, aber meine 2 hätten echt den Vogel abgeschossen. Umfangreich und perfekt vorbereitet. Das wäre echt spitze. Ich bedankte mich zwar, aber das bringt mir nicht viel, wenn keine Antwort kommt. Vielleicht ist der Antrag ZU dick, dass keine Lust hat ihn überhaupt in die Hand zu nehmen? Was weiß ich....seufz..

Wenn ich "Kummer" habe, düfe ich ihn gerne wieder anrufen, ich würde nicht nerven. Wenn die 2 Wochen rum wären, fängt er an den MDK "zu nerven". Aber nicht zu doll, meinte ich, nicht damit es einen Kurzschlussentscheidung gäbe. Das würden die sich nicht trauen, das wäre nicht das erste Gutachten das nicht akzeptiert wird und gerade wieder zurück geschickt würde. Echt klasse der Mann.

Jetzt liegt der ganze Vorgang erneut auf Wiedervorlage und ich muss weiter schmoren. Ich glaube, ich muss jetzt die Wartezeit für den ersten Antrag ( Schlauchi) mit verbüßen, weil ich damals keine hatte (10 Tage bis zu Genehmigung). lach.
 

14.05.2011

Heute waren wir auf einem Geburtstag auf dem auch Leute waren, die mich schon lange nicht mehr gesehen haben. Nach ca. 2 Stunden sprach mich eine Bekannte an und meinte, sie hätte mich überhaupt nicht erkannt und gefragt wer ich wäre. Dann fiel es ihr wie Schuppen von den Augen. Ich musste laut lachen und sagte, dass sie da nicht die Einzige ist, der das passiert ist. Nach wie vor ist das ein tolles Gefühl.

13.05.2011

Update: Ich hatte heute iweder ein kurzes Gespärch mit meinem SB, weil die 2 Wochen auch wieder rum sind und nichts passiert ist. Er hat es auch schon gesehen undhat den Vorgang schon auf IWedervorlage für den 18.5. gelegt. Da ruft er dann wieder beim MDK an. es tut ihm echt leid, aber es liegt halt nicht in seiner Macht das zu beschleunigen. Ist echt ein soooo lieber Mann. er meldet sich dann wieder bei mir.

Also weiter schmoren.....
 

08.05.2011

Ein toller Tag in der Taunus-Therme. Ich habe gleich mal meinen neuen Badeanzug ausgeführt. Sah gar nciht mal so übel aus - lach.

05.05.2011

Na, wer sagt es denn? 1 Kilo habe ich schon wieder beseitigt. Gut so.

Auch wenn es nicht einfach ist, ehrlich gesagt. Wasser schmeckt halt einfach fad. Resulatat: Ich trinke es zwar, aber dafür viel zu wenig. Aber ich arbeite dran. Ich werde es mal mit Tee ausprobieren.

Das Zwischendurchfuttern habe ich soweit auch ganz gut im Griff. Ich habe dazu meine Portionsgröße etwas hochgefahren (also statt 1/2 Scheibe Brot, jetzt 3/4), um die Zeit auch ohne Hunger überbrücken zu können Erst musste ich gegen mein schlechtes Gewissen kämpfen, aber es macht echt Sinn und funktioniert auch.

Abends versuche ich die Kohlehydrate wegzulassen. Das wird aber nicht jeden Abend klappen, aber halt weniger als die letzten Wochen.

Noch was anderes: ich habe den Tipp bekommen schon mal beim Chirurgen einen Termin für das Bodylift auszumachen, um nicht in Zeitbedrängnis zu kommen. Das geht auch ohne Genehmigung und kann jederzeit wieder abgesagt werden. Und da ich durch mein Geschäft terminlich etwas gebunden bin, habe ich das heute tatsächlich gemacht. OP-Termin für Bodylift: 23.11.2011!

Bis dahin ist noch viiiiel Zeit. Aber so kann ich ganz ruhig und geduldig auf Nachricht der KK warten (ggf. halt widersprechen, falls es abgelehnt wird) und habe nicht diesen Zeitdruck im Nacken.

04.05.2011

Unterlagen liegen dem MDK vor (sind also schon mal zumindest angekommen, das war ja meine Sorge) und es dauert mindestens noch 2 Wochen.....grummel.....wenn ich dann erst den Termin zum Erscheinen bekomme, ist es bestimmt schon Juni. Dann wird es knapp mit eine OP noch dieses Jahr. (Wartezeit ca. 6 Monate) ...motz....
 

03.05.2011

Nachdem ich mir das ganze Input von gestern habe durch den Kopf gehen lassen, habe ich doch einige Fehler in meiner Ernährung gefunden und werde die jetzt nach und nach wieder abstellen. 2,5 kg Zunahme reichen mir voll und ganz. Schluss damit!

Als erstes wird von Saft wieder auf mehr Wasser und Tee umgestellt. Denn der ganze Zucker im Saft regt die Insulinbildung an und war mit jedem einzelnen Schluck. Und das über den ganzen Tag verteilt. Und da Insulin die Abnahme hemmt, kann das ja auch nichts werden. Außerdem habe ichmit Entsetzen festegestellt, das O-Saft tatsächlich mehr Zucker als Mezzo Mix und Co. enthält. Das hatte ich nun wirklich nicht erwartet. Man sollte echt öfters auf die Angaben schauen.

Und ich werde wieder versuche die empfohlenen 4-5 Stunden zwischen den Mahlzeiten einzuhalten, eben um den Insulinspiegel zu senken und den Körper an die reserven zu führen.

Dann muss wieder mehr Eiweißund weniger Kohlehydrate gegessen werden. Und nicht so über den Daumen gepeilt. Einfach alles wieder bewusster machen.

Auf in den Kampf!
 

02.05.2011

Heute war in Sachsenhausen ein Vortrag von Frau Dr. Raab (Ernährungsberaterin für AC-Operierte) an dem ich teilgenommen habe, um mich selbst wieder in den Griff zu bekommen. Wahnsinn, was man alles in 1,5 Jahren vergessen bzw. verdrängen kann....das muss erst mal sacken.

30.04.2011

Vermelde: Schlauchi funktioniert noch. Örks, ich musste mich heute doch glatt übergeben, weil zu schnell gegessen habe und dadurch auchzu viel.

29.04.2011

Da sind wir wieder. Es war traumhaft schön und erholsam. Und ich muss sagen, ich habe auch nicht penibel genau drauf geachtet, was ich gegessen habe, denn ich wollte halt einfach mal Urlaub haben. Und zwar von allem. Resultat: 1 kg mehr als vorm Urlaub! Grummel, aber das kriege ich in den Griff, ganz bestimmt. Firsch ausgeruht geht doch einiges besser.

Stammtisch war heute auch wieder. Es tat richtig gut sich mit Gleichgesinnten auszutauschen und ohne jegliche Hemmungen von meinem Essproblem zu erzählen und auch gute Ratschläge zu bekommen und einfachmal wieder an die Grundregeln erinnert zu werden.

Und bei der Krankenkasse habe ich auch angerufen, weil ich jetzt seit 4 Wochen einfach nichts mehr gehört habe. Es wird beim MDK angerufen und sich dann wieder gemeldet.

17.04.2011

So, Auto ist gepackt. Morgen geht es erst mal ab in den Urlaub. Einfach mal abschalten und den Kopf frei kriegen. Vielleicht klappt es ja dann wieder besser? Bis in 2 Wochen!

15.04.2011

Diese Fresserei geht immer noch weiter. Ich fasse es nicht. Wie kann man denn so willensschwach sein? Und das zugenommen Kilo verschwindet so natürlich auch nicht. Da bin ichjetzt doch glatt wieder über die 70kg gerutscht. Ich werde wahnsinnig!

11.04.2011

Ein anstrengendes Wochenende liegt hinter uns. Wie auch immer ich bei dem Stress 1 kg zunehmen konnte. Ich könnte echt kot.... zurzeit. Nichts klappt.

06.04.2011

Ich könnte mich selber in den Hintern treten. Es wurde mir ja prophzeit, dass es nach ca. 1,5 Jahren "schwierig" wird. Aber dass ich keine Chance gegen mich selber habe? Ich könnte derzeit den ganzen Tag irgendwas futtern, einfach so, ohne Grund. Das ist auch kein Hunger, sondern einfach Verlangen. Und das nervt mich, weil ich gegen mich selbst einach nicht ankomme. Ätzend!

01.04.2011

Schock schwere Not...mein Herz.....heute flatterte ein dicker fetter Umschlag von der KK ins Haus. Genau so sah die letzte Genehmigung aus. Mit ist echt bald das Herz stehen gelieben. Es war aber "nur" die Mitteilung, dass der Antrag jetzt zum MDK Wiesbaden weiter geleitet wurde. Und eine Ausfertigung des Antrages wurde mit zurück geschickt (also nur die Bilder komischerweise). Boah, mein Adrenalin lässt immer noch grüßen. Aber wäre ja auch utopisch gewesen. Nichts desto trotz - eine flotte Bearbeitung, oder?

Scheint, als ob ich dieses Mal nicht um den MDK rum komme. Der Antrag auf Schlauchmagen wurde ja anscheinend nicht mal zum MDK geschickt. Zumindest bekam ich da nicht so eine Nachricht.

Also - weiter Daumen drücken bitte.
 

29.03.2011

Hute habe ich wunschgemäß (per Mail) bei meinem Sachbearbeiter der KK nachgefragt, ob der Antrag schon auf seinem Tisch angekommen ist. Er ist angekommen!

Tja, nun rollt die Sache und ich kann nichts mehr tun außer hoffen.

25.03.2011

Heute um 10:31 Uhr wurde der Antrag zugestellt. Oh mein Gott....mir ist irgendwie ganz anders.

Heute Abend war wieder Stammtisch in Mörfelden. es war wie immer lustig und auch sehr informativ. es tut einfach gut, sich mit Gleichgesintnen auszutauschen und über alle Veränderungen (positive wie auch negative) reden zu können.

24.03.2011

Er ist unterwegs, mein Antrag. Versicherter Versand per DPD. Jetzt geht das Bangen und Warten los. Alle Daumendrücker werden gerne angenommen.

22.03.2011

Laut meinen Sachbearbeiter der KK soll ich den Antrag erst Ende der Woche losschicken, da er noch ein paar Tage Seminar hat und dann icht im Haus ist.

21.03.2011

Das letzte Attest (vom Hausarzt) halte ich nun auch in den Händen.

18.03.2011

Endlich ist das Attest vom Chirurgen da. Das war aber auch eine schwere Geburt. Dabei sind es gerde mal 8 Zeilen.

16.03.2011

Mein WHO-Antrag ist soweit fertig. Es fehlen nur noch die letzten Atteste.

10.03.2011

Mein Körper fromt anscheinend wieder um. Auch wenn sich auf der Waage nichts tut, die Hosen werden schon wieder zu weit. Freu!

06.03.2011

Man glaubt gar nicht, was man von Gartenarbeit für einen Muskelkater kriegen kann. Mein lieber Schwan.....

Heute habe ich aufgrund des schönen Wetters auch mein Fahhrad wieder ausgemottet.

04.03.2011

Auch das Attest vom Orthopäden ist jetzt hier. Nur das vom Pasltischen Chirurgen ist immer noch nicht da. Dabei sollte es spätestens diesen Mittwoch losgeschickt werden. Auf Nachfrage von heute kan nur: ach da müssen wir mal schauen....

Da rufe ich am Montag gleich wieder an, wenn es nicht da ist.

By the way: Der Bauchnabel ist mal wieder fett entzündet und unter der Brust macht sich wohl auch was breit.

03.03.2011

Attest Frauenärztin ist sogar schon fertig! habe ich natürlich gleich abgeholt.

01.03.2011

Heute war der Termin bei der Frauenärztin. Grünes Licht, auch Sie unterstützt mich und schreibt ein Attest.

25.02.2011

Heute habe ich das Attest beim Hautarzt angeholt. Kurz und knapp, aber steht alles drin.

Das Attest vom Plastischen Chirurgen war bis heute leider nicht im Briefkasten. Da muss ich am Montag gleich mal anrufen.

und: die 70kg Marke ist geknackt. Da zeigte die Waage doch allen Ernstes 69,7 kg an. Dreimal bin drauf gestiegen, aber es war jedes Mal dasselbe Ergebnis. Wahnsinn! Ich hatte die Hoffnung echt schon aufgegeben.

Dann setze ich doch mal vorsichtig ein neues Ziel: 67,4 kg (dann bin ich aus der Adipositas draußen und "nur" noch übergewichtig).

24.02.2011

Der Termin beim Hausarzt stand heute an. Wider erwarten war er heute sofort gut gestimmt und sagte mir ohne große Diskussion ein Attest zu. Er würde auch nicht mit solchen Handicaps leben wollen. Ich war ganz baff. Denn eigentlich war er derjenige, der gegen eine WHO war.

Er kanne szwar erst nach seinem Urlaub (ab 11.3.) schreiben, aber auf zwei Wochen mehr oder weniger kommt es nicht an.

16.02.2011

Heute hatte ich meinen Termin beim Plastischen Chirurgen. (Dr. Scholz, Wiesbaden). Vorneweg: ein ganz toller Arzt, der super mit nervösen PAtienten umgehen kann und sich Zeit für alle Fragen nimmt ohne auch nur einmal das Gefühlt von "ich-habe-doch-keine-Zeit" zu vermitteln. 45 Minuten wurde ich ausführlich beraten und begutachtet.

Meine Vorstellung von der WHO wäre alles kein Problem. Nur statt der Bauchstaffung würde er gerne ein Bodylift machen, um auch die Flanken und das Gesäß etwas zu optimieren. Alles andere sei auch kein Problem, auch wenn die Straffung der enorm großen Brust schon eine Herrausforderung wäre.

Ich wurde aus allen Winkeln fotografiert und das Attest zur Vorlage bei der Krankenkasse wurde in unserem (mein Mann war auch dabei) diktiert und in Auftrag gegeben. Es soll Ende nächster Woche bei uns sein. Sämtliche meiner x Fragen wurden ausführlich und verständlich beantwortet und viele Bedenken aus dem Weg geräumt. Ich bekam Vorher/Nachher-Bilder gezeigt, aber nich tnur Positive, sondern auch Beispiele von schlechten Narben und Wundheilungsstörungen. Es wurde nichts beschönigt, sondern auch offen gesagt welche Eingriffe wirklich Schmerzen bereiten und welche bei der Heilung gerne Probleme machen.

Ich habe mich rundum gut aufgehoben gefühlt und werde auch kein zweites Gutachten einholen. Die Chemie passt und zu keinem anderen werde ich gehen. Auch wenn die Wartezeit bis zu einer OP ca. 6 Monate beträgt. Darauf kommt es dann aber auch nicht mehr an.

So, jetzt muss ich erst mal alles sortieren und verarbeiten.

14.02.2011

Wow, endlich mal wieder 200g abgenommen, aber die 70 ist immer noch nicht geknackt. Ganz schön hartnäckig.

13.02.2011

Okay, die Waage sagt zwar nichts, aber ich merke, dass der Körper mal wieder umformt. Die Hosen werden etwas weiter und - leider - eine neue Kummerzone. Über den Hüftknochen bilden sich gerade nette Hautüberschüsse, die über die Knochen hängen. Ich bin alles andere als begeistert.

09.02.2011

Termin bei der Frauenärztin steht für den 1.3. Ich bin ja mal gespannt. Beim letzten Besuch meinte sie, dass ich das auch mit Sport in den Griff kriegen könnte, also die Schmerzen im Rücken. Bisher ist dem aber nicht so. Und gegen die Entzündungen unter der Brust hilft Sport sowieso nicht, bewirkt eher das Gegenteil.

Und eine Fragen-Liste für den Termin beim Plastischen Chirurgen habe ich heute auch mal angefertigt. Sind ganz schön viele. Aber ich will genau wissen, was passiert und wie und überhaupt.

07.02.2011

Heute hatte ich den Termin beim Hautarzt. Und was soll ich sagen: auch er wird mich im Falles eines Antrages mit einem Attest unterstützen und hat gleich mal die überschüssige Haut am Bauch fotografiert und wird schon mal was diktieren, dass ich dann bei Bedarf einfach abholen kann.

Jetzt fehlt nur noch grünes Licht von meiner Frauenärztin, meinem Hausarzt und natürlich vom Plastischen Chriurgen. Tja, und ob ich meinem Mut zusammen nehmen kann und das wirklich durchziehen möchte.

05.02.2011

Oh weh.....auch Boutiquen werden langsam gefährlich.

Da wir bei unseerem Hamburg-Wochenende NUR schlechtes Wetter mit Regen aus allen Richtungen hatten, sind wir u.a. auch bummeln gewesen. Da blieb ich an einem Oberteil hängen, dass ich dummerweise auch noch anprobiert habe.....erst in L....zu weit - M...immer noch zu weit....S hat tatsächlich gepasst. Wie im Rausch kam dann nochein Rock und eine Jacke dazu. Und dann hatte ich die Bescherung: ein sauteures super gut aussehendes Outfit. Das Ende vom Lied: Mein Mann redete so lange auf mich ein, bis ich die Sachen dann doch genommen habe. Ich musste echt schwer schlucken. So teure Klamotten habe ich im Leben noch nie gekauft (vom Brautkleid mal angesehen).

Aber ich freue mich total drüber und hoffe, dass bald das Wetter danach wird, damit ich es auch anziehen kann.

Das Schlimme an der Sache: Diese Boutique gibt es auch hier in unserem Einkaufzentrum....böööööse Welt!

02.02.2011

Heute war der Termin beim Orthopäden. Als habe ich ihm Vorher/Nachher/Bilder gezeigt, da er ja auch mit geholfen hat, die OP zu bekommen. Er war schwer beeindruckt und hat die Bilder als Motivation für andere Patienten behalten. Dann wurden Knie und Lendenwirbelsäule geröngt.

Resultat knirschendes linkes Knie: Spätfolge vom Übergewicht, das Fettpolster im Knie ist auch weg und somit knirscht es, aber noch nicht tragisch. Bewegungsfugen etwas eng.

Resultat scherzendes Steißbein: ebenfalls eine Spätfolge. Die unterste Bandscheibe ist in Mitleidenschaft gezogen und verformt. Und das strahlt ins Steißbein aus, wenn Druck ausgeübt wird, sprich beim normalen Sitzen (wenn man mal nicht kerzengerade sitzt). Ich soll es mal mit einem Sitzring probieren, das könnte helfen, aber muss nicht.

Resultat Schmerzen in Schulter, Nacken, Brustwirbelsäule: Ja, wer so eine Brustgröße hat, braucht sich da nicht wundern. Er würde jederzeit eine operative Verkleinerung unterstützen, wenn es denn soweit kommt.

Empfehlung: weiter Sport und Muskelaufbau treiben. Das kann einiges lindern, aber halt nicht wirklich beheben. In ca. 6 Wochen soll ich noch mal vorstellig werden, wenn es nicht besser wird.

31.01.2011

So wieder fit soweit. Zum Glück. War nicht schön. DAs einzige sind akute Frostanfälle, denen ich kaum Herr werde. Ich bin schon so dick angezogen und trotzdem wird immer mal wieder alles aéiskalt und schlottert. Kreislauf scheint noch nicht 100% wieder fit zu sein.

Und mein Gewicht ignoriere ich ab heute erst mal. Ich stehe jetzt seit Anfang Dezember beim gleichen Stand der Waage. Ich kann essen was ich will, es tut sich gar nichts zurzeit. Okay, dann nehme ich das jetzt halt mal so hin. Vielleicht war es das ja jetzt auch? Mal sehen was die Zeit bringt.

29.01.2011

Immer noch platt. Ich kann so gut wie nichts machen. Total ausgepowert. Ich habe mich heute gerade mal vom Bett aufs Sofa bewegt, das war's. Da lag ich dann Stunde um Stunde und schlief andauernd wieder ein.

Das kommt davon, wenn man wie ich von einem Extrem (NULL Sport) ins andere Extrem (5x die Woche Sport) fällt.

28.01.2011

Kein guter Tag heute. Ich glaube ich habe meinen Körper etwas zu sehr gestriezt. Zumindest wurde mein Schwimmen heute mit einem Kreislauffkollaps quittiert. Ich bin aus dem Wasser raus und konnte kaum mehr laufen oder stehen. Alles hat gezittert und mir war ganz schwummerig. Ich bin froh, dass ich noch heile nach Hause gekommen bin.

Fazit: verbrauche nicht mehr Energie, als du deinem Körper zur Verfügung stellen kannst!

27.01.2011

Ein neues Sportgerät ist heute eingezogen. Ein Swingstick (güntigere Variante zum Flexibar). Natürlich wurde die beiliegende DVD gleich mal ausprobiert.....was soll ich sagen? Spaß macht es schon, aber anstrengend ist irgendwie anders. Da bin ich von meiner BBP-DVD echt Härteres gewöhnt. Mal schauen, ob ich irgendwo günstig eine andere ÜbungsDVD auftreibe. Gibt gar nicht soooo viel zu dem Thema.

24.01.2011

Jetzt habe ich meinen Schlauchi schon so lange. Und heute ist es mir doch tatsächlichmal wieder passiert, dass ich zu viel gegegessen habe (war aber auch lecker) und es auf der Toilette postwendend wieder hergeben musste.

23.01.2011

Trotz Sport denkt das Gewicht nicht dran nachzugeben. Ha, wäre doch gelacht! Ich werde früher oder später gewinnen.

20.01.2011

Pffff....da fängt man an zu sporteln und was passiert: Ich habe 400g ZUGENOMMEN! Das ist doch unlogisch, oder......?

17.01.2011

So alle Arzttermine gemacht:

Orthopäde: 2.2.
HNO - 3.2.
Hautarzt - 7.2.

Der Marathon kann beginnen.

14.01.2011

Vorbei mit den Ausreden: ab heute wird gesportelt. Was muss das muss. Damit ich das Tagebuch hier abernicht sprenge (interessiert ja auch nicht jeden), werde ich die Tage eine neue Rubrik "Sport-Tagebuch" anlegen und dort alles auflisten. Dient in erster Linie als Ansporn für mich. Das muss doch zu schaffen sein.

Mein Sportplan sieht derzeit so aus:

Montag - Hometrainer
Mittwoch - BBP (Bauch-Beine-Po)
Freitag - Schwimmen

zwischendurch immer die Übungen für den Rücken und wenn es die Zeit zu lässt werde ich das ein oder andere noch dazu nehmen.

13.01.2011

Heute war ich beim Hausarzt mit gleich 4 Anliegen:

1. Das erhöhte Parathormon und dem Vit D3 Mangel. Er las sich das alles durch und fand das alles sehr plausibel. Ich habe ein Rezept (natürlich zum Selberzahlen) über Calcimagon D3 Kautabletten bekommen. Täglich eine und nach 2 Monaten die Werte noch mal prüfen lassen.

2. Die Entzündungen in den Hautfalten und im Bauchnabel. Dafür habe ich eine Salbe auf Zinkbasis aufgeschrieben bekommen (muss ich auch selber zahlen). Wenn es damit nicht besser wird, dann muss eine Plizsalbe her. Überweisungsschein zum Hautarzt.

3. Wegen dem Schwindelgefühl muss ich zum HNO (grusel). Mein Hausarzt tippt auf ein Lagerungssysdrom, bei dem das Gleichgewicht im Ohr durcheinander gerät. Das soll ich abklären lassen.

4. Mein knackendes linkes Knie soll von einem Orthopäden untersucht werden.

Ich glaube, da kommt ein Ärztemarathon auf mich zu.

12.01.2011

Neues Jahr, neue Vorsätze! Ich muss es einfach mal schaffen REGELMÄßIG mehr Sport in meinen Tagesablauf zu kriegen. Sporadisch Schwimmen, BBP und radeln reicht einfach nicht. Da muss eine Regelmäßigkeit rein. Und nur die Rückenübungen zur Stärkung der Muskulatur in Brustwirbelbereich, reicht ja wohl nicht aus. Mal davon abgesehen, dass die eh nix bringen. Rückschmerzen habe ich nach wie vor.

Also mein Vorhaben:

Montags (ist mein Sohn jetzt immer in Leichtathletik) - Radeln bzw. im Winter jetzt Hometrainer für 45 Minuten

Mittwochs - Bauch Beine Po Gymnastik (da werde ich mir demnächst dann mal die 2. DVD zu holen, wird sonst langweilig)

Freitags - geht mein Sohn mit Papa ab dieser Woche zur Kinder-Feuerwehr. 1,5 Stunden Zeit zum Schwimmen gehen für mich.

Ich versuche es wirklich durchzuziehen! Ich möchte soooo gerne auf 65 kg. Und schaden tut es ja eh nicht.

11.01.2011

So, Termin beim Hausarzt steht. Am Donnerstag werden ich antanzen und meine ganzen Wehwechen vorstellen.

Auch hat mir heute wieder das Acsd.ev Forum weitergeholfen mit meinem erhöhten Parathormon-Wert. Ich habe einfach mal nachgefragt und da kamen viele gleiche Antworten. Eingie haben das auch und alle haben einen Vit D3 Mangel. Ich habe jetzt mal alles ausgedruckt und werde es am Donenrstag mitnehmen.

10.01.2011

Ich habe heute Angst vor meiner eigenen Courage bekommen. Warum? Mich beschäftigt seit einigen Tagen der Gedanke an Wiederherstellung-Ops (WHO).

Auf der einen Seite habe ich Schiss davor und weiß gar nicht, ob es wirklich sein muss (es geht bestimmt auch, jetzt um Winter auf jeden Fall. Da kann an ich alles verstecken und mit festerer Kleidung bändigen, aber was mache ich im Sommer?)

Auf der anderen Seite habe ich jetzt so viel geschafft und 62 kg verloren, um wieder besser leben zu können, und nun behindern mich Hautlappen und Rückschmerzen im Leben. Gerade die Brust schränkt mich beim Sport extrem ein, da helfen auch keine noch so festen BHs etwas. Bei BH Größe 75 F(!) ist da nicht mehr viel mit Bremsen. Beim Radfahren muss ich aufpassen, dass ich mir nicht die Haut an den Oberschenkeln klemme (autsch!) und am Bauch und Bauchnabel jagt derzeit eine Entzündung die andere. Alles Gründe, die mit WHOs zu beseitigen wären.

Es schwirren soooo viele Fragen in meinem Kopf, und was mach ich heute? Rufe bei Dr. Scholz in Wiesbaden an (der mit wärmsten empfohlen wurde) und mache einen Beratungstermin aus. 16.2. 10 Uhr. Nägel mit Köppe gemacht! Ich brauche einfach Antworten, um eine Entscheidung fällen zu können. Und wer kann mir die besser geben, als ein Spezialist? Mein Mann hat an dem Tag frei genommen und wird mitfahren. Und wenn ich nur dran denke, kriege ich feuchte Hände.

08.01.2011

Heute war ein Mega-Bummel durchs Einkaufscenter angesagt. Hat das wieder Spaß gemacht, auch wenn ich heute keine große Beute gemacht habe (dafür hat mein Mann einige tolle Sachen erstanden). Ein rundum schöner Tag. Und beim Snack zwischendurch fiel uns wieder mal auf: Wahnsinn, was für eine Veränderung. Früher hätte jeder von uns eine Portion vom Chinesen gefuttert. Heute haben wir zusammen eine kleine Portion in der Schachtel zusammen gegesssen. Und satt waren wir beide.

06.01.2011

Was soll ich sagen? Zur Begrüßung im neuen Jahr habe ich gleich mal ne fette Entzündung in der Bauchfalte. Das juckt vielleicht, aber wehe ich komme dran, dann tut es weh. Jammer!

04.01.2011

So, ich bin bei einem neuen Tiefstgewicht (war also wirklich nur Wasser). 70,5kg. Ob es jetzt mit der 69 klappt?

Schwindel ist fast weg, aber ich werde das trotzdem noch mit meinem Hausarzt mal besprechen.

01.01.2011

Silvester haben wir gut verbacht, aber schaut mal in den Himmel, wenn euch beim nach oben schauen ständig schwindelig wird. Der Zaun war mein bester Freund. Grummel. Den Tag über wurde es dann aber wieder etwas besser.

Die 70kg Grenze habe ich leider nicht erreicht.....im GEGENTEIL!!!! Irgenwdie habe ich es geschaftt mal eben satte 1,5kg mehr auf die Waage zu bringen. Das kann echt nur Wasser sein.

Foto verwendet unter der Creative Commons Rosa Dik 009 - on & off  © 2012 Alle Rechte vorbehalten.

Erstellen Sie kostenlose HomepageWebnode