Mein Weg aus dem Übergewicht

Dog Ears

Ein Dog Ear oder Pig Ear wird von Plastischen Chirurgen eine Hautüberschuss genannt, der beim Verschluss einer spindelförmigen Wunde an beiden Enden der Wunde entstehen kann. Die Entstehungsursache ist letztlich die Tatsache, dass bei einer spindelförmigen Hautentfernung in der Mitte mehr gestrafft wird als am Rande.

Ein Dog Ear tritt häufig bei größeren Straffungsoperationen im Gesicht, Brust und am Bauch auf. Das Dog Ear sieht wie eine trichterförmige Hautvorwölbung aus. Kleinere Dog Ears bedürfen keiner Behandlung. Für die Behandlung von größeren Dog Ears werden verschiedene Korrekturmöglichkeiten beschrieben. In der Regel wird bei allen Behandlungsformen die ursprüngliche Narbe etwas länger oder es entstehen zusätzliche kleinere Narben senkrecht zu den Enden der behandelten Narbe.

Foto verwendet unter der Creative Commons Rosa Dik 009 - on & off  © 2012 Alle Rechte vorbehalten.

Erstellen Sie kostenlose HomepageWebnode