Mein Weg aus dem Übergewicht

2 Jahre nach OP

Wahnsinn, wie die Zeit vergeht. Schon wieder ist ein Jahr vergangen.

Und ja, ich bin immer noch glücklich mit meinem Schlauchmagen, auch wenn die Abhamephase vorbei und der Alltag mit all seinen ernährungstechnischen Tücken eingekehrt ist.

Meine Abnahme hat bei 68 kg (hatte ich 1 Tag lang) gestoppt und hat sich dann die statistischen 10% wieder nach oeben bewegt. Warum sollte es bei mir auch anders sein. Letztendlich eingependelt hat es sicn zwischen 73 und 74 kg. Nicht mein Traumziel, aber vollkommen in Ordnung. Mein Körper hat das Ziel bestimmt, nicht ich. Ich habe das oft so gelesen, aber nie verstanden. Nun weiß ich, das es einfach so ist. Natürlich könnte ich mit der Brechstange noch weiter runter. Aber will ich das? Definitiv nein. Ich fühle mich rund um wohl.

Nun heißt es: aufpassen und nicht wieder zunehmen.

Werfen wir mal einen Blick auf meine Ziele, die ich mir nach einem Jahr gesetzt habe:

  • unter 70kg zu kommen. 65kg wäre mein Ziel, das ich auf jeden Fall erreichen möchte.
  • ein utopisches Ziel: unter 60kg (mal sehen was die Zeit bringt)
  • auf gar keinen Fall wieder zunehmen
  • noch regelmäßiger Sport zu treiben
  • mein Knie in Ordnung bringen lassen
  • die Rückenschmerzen in den Griff kriegen
  • eine Lösung für die ständigen Entzündungen in den Hautfalten finden
  • mehr Kleider und Röcke im Sommer tragen
  • weiterhin betroffenen Menschen mit Rat und Tat zur Seite stehen

Unter 70kg zu kommen. 65kg wäre meinZiel, das ich auf jeden Fall erreichen möchte

Tja, das hat nun nicht ganz hingehauen. Siehe oben. 

ein utopische Ziel: unter 60kg

nein, das dann dementsprechend auch nicht 

auf gar keinen fall wieder zunehmen

bis auf die "normalen" 10% hat das geklappt. 

noch regelmäßiger sport treiben

das kann ich bejahen. Sport macht inzwischen viel Spaß. Derzeit mache ich mehrmals die Woche Zumba. 

mein Knie in Ordnung bringen lassen

Da lässt sich leider nichts in Ordnung bringen. Verschleiß durch das jahrelange Übergewicht am Gelenk. 

Rückenschmerzen in den Griff kriegen

Habe ich durch den Sport besiegt. 

LöSung für die ständigen Entzündungen in den hautfalten finden

ist gefunden. Im November wird die Haut gestrafft. Wo dann keine Falten mehr sind, da auch keine Entzündungen - lach. 

Mehr kleider und röcke tragen im sommer

Check! Erledigt. Und das sehr gerne

weiterhin betroffenen Menschen mit Rat und Tat zur Seite stehen

Auch das ist erledigt. Wie man an dieser Seite sieht.

 

Meine Ziele für das nächste Jahr:

- im November das Bodylift hinter mich bringen

- im Januar die Brust- und Armstraffung überleben

- Beinstraffung in Angriff nehmen

- Gewicht halten (oder evtl. das ein oder andere Kilo noch verlieren)

- auch weiterhin anderen Menschen beim Thema Schlauchmagen helfen

- noch etwas anderen Sport machen

 

 

 

Foto verwendet unter der Creative Commons Rosa Dik 009 - on & off  © 2012 Alle Rechte vorbehalten.

Erstellen Sie kostenlose HomepageWebnode